MProJ bringt LMRL-Schüler ihrem Berufsideal näher

In diesen Tagen bekommen 38 LMRL-Schüler der Stufe 2ème durch ihre Teilnahme am vom SePAs organisierten MProJ die besondere Gelegenheit, ihre Vorstellungen von einem späteren Beruf zu konkretisieren.

Das MProJ, geleitet von Frau Rita Knott und ihren MItarbeitern, macht es sich zur Aufgabe, zunächst durch einen Fragebogen und dann mit persönlichen Interviews mit den Jugendlichen herauszufinden, welche Berufsrichtung ihnen liegen könnte.

In einem zweiten Schritt bekommen die Schüler individuell einen Vertreter aus ihrem Wunschberuf vermittelt, den sie ein halbes Jahr lang regelmäßig bei deren Arbeit begleiten und ihnen Fragen stellen können.

Diese Mentoren  können ihnen wichtige Impulse und Informationen geben, wie sie am besten von Mensch zu Mensch weitergegegen werden und in keiner Broschüre stehen.

Schließlich werden die Ergebnisse der Teilnahme evaluiert und allen am Projekt Beteiligten veröffentlich.

Bookmark the permalink.

Comments are closed